Wersja polskaČeska verzeEnglish versionWersja rosyjska [ru]
Suche

Home

> Stadtgeschichte

Środa Śląska gehört zu den ältesten Stadtzentren Polens ( das Stadtrecht „Neumarkter Recht" (polnisch prawo średzkie) stammt aus dem Jahre 1235). Zur Zeit ist sie nicht nur der Sitz der Gemeindebehörden, sondern auch  des  beinahe 50 000 Einwohner zählenden Landkreises Środa Śląska. Die Gemeinde Środa Śląska liegt im Zentrum Niederschlesiens, wo sich die größten Verkehrswege kreuzen wie: die Landesstraße 94 (Gliwice - Wrocław - Zielona Góra - Szczecin) und die Woiwodschaftsstraße 346 (Środa Śląska - Kąty Wrocławskie - Oława). Der zusätzliche Vorteil der Gemeinde ist die Anbindung an die Autobahn A4 (E-40 Dresden - Wrocław - Kiev) und die Bahnlinie E-30 (Wrocław - Zgorzelec - Dresden). Die Fläche der Gemeinde  Środa Śląska beträgt 214,93 km2. Zur politischen Gesamtgemeinde gehören auch 27 Ortschaften, die gleichmäßig um die Stadt verteilt sind. Die Gemeinde bewohnen über 19 000 Einwohner, davon 9 000 allein in der Kernstadt. Die Partnergemeinde von Środa Śląska ist die deutsche Gemeinde Saterland in Niedersachsen.

                 

Empfiehl BekanntemDie Fassung zu dem Ausdruck